Zielberechnung vor dem Trading

Zielberechnung vor dem Trading

Die Zielberechnung vor dem Trading knüpft unmittelbar an die Aussage „ich will reich werden“ an. Diese haben wir bereits im vorhergehenden Artikel Zielsetzung im Trading der Bernakademie erarbeitet und als quantifizierte Größe messbar gemacht. Auf unserem Zettel steht beispielsweise „Audi TT im Gegenwert von 50.000 Euro und Taschengeld in Höhe von 10.000 Euro“ – sehr schön!

Im nächsten Schritt geben wir uns einen präzisen zeitlichen Rahmen der Zielberechnung vor, indem wir das notierte Ziel auf dem Zettel unbedingt erreichen wollen. Ob dies terminlich mit dem Abschlussball an der Uni oder der silbernen Hochzeit zusammen fällt, bei dem wir im neuen Auto einen stattlichen Eindruck machen möchten, ist jedem selbst überlassen. Für unser Beispiel visiere ich den finalen Punkt (der Punkt, an dem spätestens die Abrechnung erfolgen sollte) nach 5 Jahren an.

Was bedeutet das für meine detaillierte Planung? Ich kann nun das Gesamtziel herunter brechen auf einzelne kleine Etappenziele. Diese sind nicht so weit entfernt und vermitteln somit ein positives Gefühl von schneller Erreichbarkeit. In der Schule plante man schließlich auch immer nur die nächste Klassenarbeit und bereitete sich nicht Jahre vorher auf den eigentlichen Abschluss vor, der aber dennoch immer das finale Hauptziel dieses Lebensabschnittes darstellte. Von einer benoteten Arbeit zur Nächsten sammelte man dort im Zeitablauf Punkte für die Prüfungszulassung. Selbiges Prinzip wird von uns in der Zielberechnung verfolgt.

Zielberechnung am Beispiel

Beginnen wir mit der Berechnung. Unsere 60.000 Euro Gesamtziel werden von der anvisierten Zeitspanne von 5 Jahren auf ein Jahr angepasst. Nach Adam Riese ergibt sich dabei ein Jahresziel von 12.000 Euro (60.000 geteilt durch 5). Das klingt auf den ersten Blick schon erreichbarer, oder? Im nächsten Schritt brechen wir diesen Betrag auf einen Monat herunter und erhalten dabei 1.000 Euro (12.000 geteilt durch 12) – ein guter Grundstock um zu überleben oder eine sehr schöne Ergänzung zu einem schon bestehenden Einkommen. Unter der Prämisse, dass man täglich an den Finanzmärkten handeln kann, ergibt sich pro Handelstag im Monat (durchschnittlich 20 Handelstage im Monat) lediglich ein Betrag von 50 Euro – das persönliche Tagesziel für unser Beispiel wurde durch diese Zielberechnung ermittelt.

Klasse! Wir sind jetzt einen großen Schritt weiter und haben an dieser Stelle die einzelnen Ziele viel klarer vor Augen. Diese müssen wir jetzt Tag für Tag, Stück für Stück, wie ein Hamster die leckeren Körner einsammelnd, um uns dem finalen großen Ziel zu nähern.

Konsequenz der Zielberechnung

Im nächsten Schritt gilt es zu klären, WIE wir dies erreichen. Die erarbeiteten Ziele müssen im Verhältnis zum eingesetzten Kapital und der eigenen Risikobereitschaft gebracht werden. Dabei ist die Brokerwahl vor dem Handel von nachhaltiger Bedeutung, auf die im nächsten Artikel der Bernakademie eingegangen wird. Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt im Anschluss daran an der Auswahl der Märkte und schließlich an den dafür geeigneten Instrumenten. Es gibt noch einiges zu durchdenken nach der Zielberechnung und vor der ersten Transaktion und der Weg zum „reich werden“ ist noch weit.

Bernecker1977 – Andreas Mueller

1 thought on “Zielberechnung vor dem Trading

Kommentare sind geschlossen.