World of Trading 2015

World of Trading 2015 war erneut DER Anlaufpunkt des Jahres für alle Trader und Börseninteressierte in Frankfurt am Main. Die World of Trading 2015 gilt als größte Trading-Messe im deutschsprachigen Raum und bietet nun schon zum 11. Mal neben zahlreichen Informationen in der Messehalle ein breites Rahmenprogramm. Daran durfte ich als Referent erneut mitwirken.

Die Highlights der World of Trading 2015

Mit der World of Trading wird insbesondere das Live-Trading-Event verbunden. Ein breites Publikum kann dabei einigen Tradern auf der Bühne mittels Leinwand quasi über die Schulter schauen und an den Trading-Entscheidungen teilhaben. Trader waren dieses Jahr:

  • Nabil Berouag
  • Tarek Elmarhri
  • Max Schuh
  • Thorsten Helbig

Erläuterungen des Setups und eine Vorstellung der jeweiligen Broker, über die die Trader handeln, bereichern dabei das nackte Handelsergebnis. Im Jahr 2009 hatte ich übrigens die Gelegenheit, selbst als Trader auf der Bühne zu agieren. Nachzulesen unter World of Trading 2009 DVD

Zur World of Trading 2015 luden am 20.11.2015 insgesamt 65 Aussteller und 60 Referenten nach Frankfurt am Main ein. In zahlreichen Podiumsdikussionen, wie beispielsweise am Samstag zum Thema “2015 – Ein Jahr voller Volatilität! Wie geht es 2016 weiter?” gab es neben der reinen Präsentation von Finanzprodukten durch die Aussteller auch ein umfangreiches Informationsangebot mit der Möglichkeit, gezielte Fragen zu stellen.

Für Gespräche im kleineren Rahmen stellte die HVB onemarkets das dritte Jahr in Folge eine “Trader-Lounge” zur Verfügung, in der zum Get-together geladen wurde. Dabei war auch der Ausblick aus der weiten Etage in die Messehalle ein beeindruckendes Element.

World of Trading 2015
Blick aus HVB Trader-Lounge

Zwei Fachvorträge als Referent

Unter den 60 Referenten, welche das Rahmenprogramm in den Schulungsräumen bereicherten, durfte ich auch dieses Jahr wieder einen Part einnehmen. Dabei standen zwei Themen im Fokus, zu denen ich hier im Blog bereits weitere Informationen veröffentlicht hatte.

  1. Mit Gefühl traden, aber nicht das Gefühl traden lassen – Freitag – weitere Informationen HIER
  2. So wandeln Sie negative Erfahrungen in Rendite um! – Samstag

Bereits vor der Messe waren beide Termine ausgebucht, was die Relevanz der Themen für das Trading unterstreicht. Kostolany hatte sicherlich nicht unrecht, wenn er von “90% Psychologie” an der Börse sprach.

World of Trading 2015
Ausgebuchter Raum zum Seminar über Gefühle im Trading

Dabei ist es nicht nur wichtig, die anderen Marktteilnehmer einschätzen zu können, sondern sich vielmehr selbst einschätzen zu lernen. Wie reagiere ich als Trader auf einen Drawdown oder auf eine Gewinnserie? Welche Emotionen hindern mich in der Umsetzung meiner Handelsstrategie? Diese Fragen mit entsprechenden Beispielen aus 20 Jahren Eigenhandel wurden in diesen beiden Terminen beantwortet und mit Denkanstößen versehen.



Kostenlos Trading Signale in Realtime ansehen und handeln.

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich für die Aufmerksamkeit der Teilnehmer (100 Minuten sind eine lange Zeit) und angenehmen Gespräche im Nachgang der jeweiligen Vorträge.

Ein kleines Fazit

Vor allem Freitag war die Messehalle sehr gut gefüllt. Im Schnitt waren die Besucher 18 bis 38 Jahre alt, was einen sehr dynamischen Eindruck machte. In Gesprächen mit Ausstellern wie Godmode-Trader, Wikifolio oder ActivTrades gab es sehr positive Feedbacks. Daher wird die Besucherzahl wohl erneut an die 5.000 heranreichen. Sicherlich ist hierbei auch der positive Aktienmarkt der vergangenen Wochen und das schlechte Wetter außerhalb der Messehalle ein Grund gewesen. Hörte man doch zwischen den Ständen immer wieder “Der DAX steigt weiter”. Ob hierbei viele neue Börsianer in der Börsenfamilie aufgenommen und vor allem nachhaltig an das Thema herangeführt wurden, wird sich zeigen. Im Interesse der deutschen Aktienkultur und der World of Trading 2016 ist dies auf jeden Fall zu wünschen.

 

Freuen wir uns somit auf die nächste World of Trading.

In diesem Sinne alles Gute und viel Erfolg,

Ihr Andreas Mueller

(Bernecker1977)