Trading-Idee: Bruch 10.000 im DAX

Als Trading-Idee entwickelte ich aus der Analyse Angst vor der 10.000? das Szenario, dass ein Durchbruch bei mehrmaligem Anlauf an diese Marke wahrscheinlicher wird. So geschrieben in oben verlinktem Artikel.

Die Vorbereitung der Trading-Idee

Trading-Idee: Bruch 10.000
Bisheriger Deckel im DAX

Zur Handelseröffnung im DAX entstand also folgende Überlegung mit Skizzierung eines Widerstandes – als “Respekt-Deckel” benannt.

 

Als Einstieg kann dort nur direkt der Bereich unter dem Widerstand dienen, was aber das Risiko eines Rückschlags im Falle einer Range beinhaltet. ODER aber die Positionierung in der Konsolidierung, wenn sich aus dem Chart heraus eine Idee mit positiver Erwartungshaltung entwickelt.

Letzteres fand ich bei 9.950 Punkten vor. Denn dort verläuft ein Aufwärtstrend der letzten beiden Tage und damit ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis in Bezug auf den Durchbruch der 10.000er-Marke im DAX.

 

Trading-Idee: Bruch 10.000
Trading-Idee Ausbruch nextmarkets

 

Soweit der Plan und die sichtbare Umsetzung. Der Trade lief schnell ins Plus und wurde bei nextmarkets entsprechend dokumentiert. Mit 60 Punkten Gewinn partizipierte ich von der Dynamik und stellte im ersten Move vor der Konsolidierung die Position bei 10.008 Punkten glatt.

Weitere Trades

Weitere Trades dokumentiere ich hier gerne im Blog, so wie immer wieder Live gezeigt auf diversen Veranstaltungen wie den IB-Days.

In der Oberkategorie Marktanalysen gibt es zudem noch einiges an Analysen zu stöbern, die meine Herangehensweise an den Markt näher beleuchten.

Zeitnahe Informationen gibt es zudem auf meinen gleichnamigen Kanälen bei Twitter und Facebook in Kurzform zu lesen.

 

Viel Erfolg und allseits gute Trades,

Andreas Mueller – Bernecker1977