Runde 1.000er-Marken erfreuen die Bullen

Runde 1.000er-Marken haben Anziehungskraft an der Börse. Der Titel der Vorwochenanalyse „Rekordlaune hält weiter an“  traf sinngemäß ins Schwarze. Die Märkte tendierten nach kurzem Verweilen zum Wochenstart dann weiter zu neuen Verlaufshochs, ja sogar teilweise Rekordhochs. Zumindest an der Wall Street – unser DAX benötigt noch rund 2,5 Prozent dafür.

Im Chartbild hatte ich dieses Szenario wie folgt beschrieben:

Runde 1.000er-Marken im Fokus des DAX
Trend im DAX-Chartbild

Zitat: Somit gilt die lila eingefärbte Zone ebenfalls als Trigger, wenn der Kurs auf der Oberseite ausbricht und die 11.840 toppt. Im noch einmal tiefer gezoomten Chartbild wäre damit die Aufwärtstrendlinie bestätigt und das erste Kursziel 11.900 und darüber dann erneut die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten im Fokus der Marktteilnehmer.

 

Wie schon angedeutet, läuft der US-Markt wie auf Schienen von einem Rekordhoch zum nächsten. 12 Rekordhochs in Folge schaffte der Dow Jones im Februar und Korrekturen waren nicht wirklich sichtbar. Dagegen holpert der DAX eher, wenn auch ebenfalls auf dem Weg nach Norden. Sein Allzeithoch aus dem Jahr 2015 liegt bei 12.390 Punkten und ist damit noch rund 2,5 Prozent entfernt. Dies als grobe Orientierung.

 

In den USA gab es eine kurze Pause der Rallye. Grund dafür war die anstehende erste Rede von US-Präsident Trump vor dem Kongress. Mit Spannung wurde diese in der Nacht zu Mittwoch erwartet und bremste damit die Marktbewegung deutlich aus.

Im Detail präsentierte Trump jedoch nichts wesentlich Neues, spielte die Phantasie über Konjunkturprogramme jedoch weiter. Dies nahm der DAX am Mittwoch gleich zum Anlass, nun doch seinen Ausbruch über die 11.840 zu vollziehen. Diesmal nachhaltiger als am Montag im ersten Versuch und mit beeindruckender Geschwindigkeit auf folgendes rundes Kursziel hin gerichtet:

2017-03-01_dax1

 

Ausblick neue Handelswoche

 

Der in der Vorwoche gezeigte Aufwärtstrend konnte mit runde 1.000er-Marken bestätigt werden und damit im Stundenchart des DAX auch weiter fortgeführt werden. Gelb markiert ist das letzte Korrekturtief damit zu sehen.

Runde 1.000er-Marken und danach?
DAX Blick auf Trendbewegung

Der Ausbruch über 11.840 ist somit ein Ausbruch aus einer kurzfristigeren Konsolidierungszone. Doch dazu in der umfassenden Analyse MEHR ->

 

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und einen erfolgreichen Wochenstart,

Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

1 thought on “Runde 1.000er-Marken erfreuen die Bullen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.