Dow Jones short like Donald Trump?

Ein verhagelter Quartalsstart an den europäischen Aktienmärkten schreckte die US-Anleger wenig ab. Sie verbuchten im März bereits einen Gewinn von 7%. Auch die gestiegene Arbeitslosigkeit von 4,9% auf 5%, welche am Freitag 14.30 Uhr vermeldet wurde, sorgte dann nicht für einen Verkaufsdruck. Dieser ist in Anbetracht der charttechnischen Lage jedoch von vielen erwartet worden. Um so konsequenter war der Kaufdruck dann in den USA nach 16 Uhr zu spüren. Bären mussten eindecken und neue Käufer kamen bei einem weiter schwachen Dollar (also hohen EUR/USD) in den Markt. So schloss der Dow Jones letztlich auf Jahreshoch!

Kaufsignal im Tageschart

Die Begrenzung für die Bären lag am Abwärtstrend, der durch die fallenden Hochs symbolisiert wurde. Im Tageschart ist er sehr gut zu erkennen und hier einmal verdeutlicht:

Dow Jones Kaufsignal

Die Aufwärtstendenz ist nicht von der Hand zu weisen und beträgt seit dem letzten Tief Ende Februar sagenhafte 2.300 Punkte. Im 10 Minutenchart sieht man diese Dynamik bzw. Stetigkeit der Bewegung sehr deutlich:

Dow Jones Stetigkeit

Stehen wir somit vor einem neuen Angriff auf Allzeithochs? Dagegen sprechen eindeutig die Wirtschaftsdaten, welche nicht gerade euphorisch stimmen. US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat dies in seinem gestrigen Interview (hier im Original ->) in der Washington Post thematisiert und geht sogar noch einen Schritt weiter. Er warnt vor einer schweren Rezession und spricht von einem überbewerteten Aktienmarkt. Dieser ist in vielen Teilen der Welt von den Notenbanken getrieben. Wer davon das “Spiel” gewinnt ist fraglich, aber Donald Trump dürfte hier mehr und mehr ein Wörtchen mitzureden haben.
 
Quelle und Veröffentlichung: Nachricht auf wallstreet-online



Handelssignale von Tradern ansehen und umsetzen lassen? So einfach geht’s…

 

Weitere Analysen

Weitere Analysen aus der Feder Bernecker1977 sind natürlich auf meinen gleichnamigen Kanälen bei Twitter und Facebook in Kurzform zu lesen. Hier dann etwas ausführlicher mit Verweis zur originären Quelle, auf der diese Analysen einsehbar sind.

Ansonsten gerne in der Oberkategorie Marktanalysen stöbern oder die Suchfunktion nutzen.

 

Viel Erfolg und allseits gute Trades,

Andreas Mueller – Bernecker1977