DAX zwischen diesen beiden Marken gefangen

Ein vorbörslich schwacher DAX suggerierte einen roten Tagesstart. Doch einmal mehr war die Bewegung nach 9 Uhr mit Eröffnung des XETRA-Handels anders verlaufen, als man es sich vorbörslich ausrechnete. Der Wochenstart nach der Brexit-Abstimmung in der Vorwoche (in der Nacht Donnerstag zu Freitag, nachzulesen unter: Die Briten sind raus auf faz.

Situation im Chartbild 2 Tage

Trotz stabilem Wochenstart ist der DAX noch weit weg von den Freitag-Hochs der Vorwoche, dem Tag nach der Brexit-Abstimmung. Diese zeichne ich einmal in den 5 Minuten-Chart mit blau ein. Die Freitags-Hochs waren am Vormittag 10.30 Uhr und Nachmittag 16 Uhr auf einem gleichen Level.

Auf der Unterseite ergibt sich eine kleine Unterstützung bei 9.480 bis 9.500 Punkten, welche durch die Konsolidierungsphase vom Vortag 12 bis 15 Uhr und die heutige Eröffnung geprägt ist. Diesen Bereich zeichne ich grün als „kleinen Boden“ ein:

Dax Chart 2 Tage

 

Ableitungen zum Handeln

Solange der Markt hier keine der beiden Zonen durchbricht, ist es eine klassische Range. Der Ausbruch auf einer Seite der Zonen jeweils kann proaktiv gehandelt werden. Über den Freitag-Hochs somit long (>9.720 Punkten) und unter dem „kleinen Boden“ entsprechend short (<9.480 Punkten). Mit einem Stopp von 20 Punkten besteht die Spekulation auf eine starke Bewegung an diesen Stellen.

 

Quelle und Veröffentlichung: wallstreet-online



Kostenlos Trading Signale in Realtime ansehen und handeln.

 

Weitere Analysen

Weitere Analysen aus der Feder Bernecker1977 sind natürlich auf meinen gleichnamigen Kanälen bei Twitter und Facebook in Kurzform zu lesen. Hier dann etwas ausführlicher mit Verweis zur originären Quelle, auf der diese Analysen einsehbar sind.

Ansonsten gerne in der Oberkategorie Marktanalysen stöbern oder die Suchfunktion nutzen.

 

Viel Erfolg und allseits gute Trades,

Andreas Mueller – Bernecker1977

1 thought on “DAX zwischen diesen beiden Marken gefangen

Kommentare sind geschlossen.