DAX Unsicherheit durch Politik

DAX-Unsicherheit durch Politik war deutlich zu spüren. Zwar startete die Handelswoche vor Ostern recht müde, hatte aber einen kurzen Adrenalin-Kick und endete bereits nach vier Handelstagen mit Unsicherheit. Das Allzeithoch konnte nicht noch einmal angegriffen werden. Somit nimmt die Konsolidierung ihren Lauf, bleibt aber insgesamt im Rahmen der normalen technischen Gegenbewegung. Beim Titel der Vorwoche „Allzeithoch vertagt“ -> bleibt es meines Erachtens. Denn das Unterstützungslevel aus der Vorwochenanalyse (rot eingefärbt) hat gehalten –> Chartrückblick:

DAX Politik dominiert aber Unterstützung fest
Levels als Unterstützung im DAX-Chartbild

Doch schauen wir hiermit kurz auf die Wochenereignisse und Kursbewegungen zurück.

DAX-Unsicherheit in der Vorwoche

 

Eine schnelle Korrektur aber letztlich Fortsetzung der Bewegung konnte am Dienstag beobachtet werden. Im Nachgang ist dies als V-Reversal zu identifizieren. Denn die Erholung war sehr stark und führte bis zum Handelsende sogar bis zum Ausgangspunkt der Bewegung zurück.

DAX-Unsicherheit mit Rückkehr zum Ausgangspunkt
DAX zeigt V-Reversal

DAX-Unsicherheit auch für die kommende Woche?

Auch die kommende Woche wird für DAX-Anleger verkürzt sein, denn am Montag ist noch immer Ostern. Während in den USA schon wieder gehandelt wird, steht der DAX noch still. Dennoch können wir bereits heute am Sonntag einen Blick auf das große Chartbild werfen.

Wir haben uns vom Allzeithoch, was NICHT ganz erreicht werden konnte, nun immer weiter entfernt. Es blieb in der Nachbetrachtung ein Zweijahreshoch. Optisch ist dies schon ein kleiner Abwärtstrend und auch als solcher hier im Stundenchart entsprechend dargestellt:

DAX-Chartbild zwei Wochen
DAX Abwärtstrend ab Allzeithoch

Auf der Unterseite ist noch eines der drei vorhandenen GAP’s aus der Vorwochenanalyse geöffnet. Hier prallte der DAX wie geschildert sehr genau in Folge der DAX-Unsicherheit der Politik am Dienstag mit seinem V-Reversal ab.

DAX-Chartanalyse mit GAP und Abwärtstrend
DAX mit GAP über 12.000 noch Unterstützung

Der nächste Anlauf zu dieser GAP-Kante ist durchaus mit Vorsicht zu genießen, doch dazu in der ausführlichen Analyse HIER mehr.

 

Entspannung an den politischen Brandherden oder auch positive Signale aus dem Immobiliensektor der USA (Dienstag 14.30 Uhr Baubeginne) und von der Verbraucherfront in der EU (Mittwoch 11 Uhr Verbraucherpreisindex) könnten für den markt unterstützend wirken und die DAX-Unsicherheit mildern.

 

Bis dahin wünsche ich ein angenehmes Osterfest und eine tolle Handelsvorbereitung,

Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

1 thought on “DAX Unsicherheit durch Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.