DAX trotz vieler Events unverändert

Im Wochenrückblick tat sich der DAX eher schwer. Die Rekordjagd zu Pfingsten konnte nicht fortgesetzt werden ( zur Vorwochenanalyse -> ). Es blieb eine fast unscheinbare Veränderung von -0,06 Prozent auf Basis der XETRA-Daten stehen und damit ein „Nullsummenspiel“. Für die Fülle an Events in der vergangenen Woche jedoch eine sehr stabile Leistung. Darauf möchte ich nun kurz eingehen und danach einen Ausblick im DAX trotz vieler Events auf die kommende Handelswoche geben.

Impulse aus der Vorwoche

In der kurzen Woche nach Pfingsten, in der am Montag im DAX kein Handel stattfand, überschatteten drei große Termine das Börsenwetter. In erster Linie wurde nach Großbritannien geschaut, wo im Zuge des Brexits neue Parlamentswahlen den Kurs und damit die Regierung stärken sollten. Bereits im Vorfeld wurden hier seitens der Broker starke Kursveränderungen erwartet und die Sicherheitsleistungen in den Produkten und Währungen entsprechend angehoben. Das Ergebnis am Donnerstagabend war denkbar knapp und so gar nicht eindeutig, doch die Märkte reagierten (bis auf das britische Pfund) eher gelassen.

Thema zwei war einmal mehr der US-Präsident Trump. Seine Aussagen und vor allem die des Ex-FBI-Chefs könnten hier eine kleine Krise auslösen, die letztlich auch zu einem Amtsenthebungsverfahren führen kann.

 

Auf die EZB-Sitzung und damit das dritte Event schauten Börsianer natürlich mit ebenso aufmerksamen Augen, um frühzeitig einen Richtungswechsel in der Zinspolitik von Mario Draghi erkennen zu können. Dieser fokussiert sich auf die Inflationsdaten und hat hierbei keinen Druck für Handlungen gesehen. So blieb dieses Event aus Sicht des Aktienmarktes auch eher unbedeutend.

 

Chartanalyse für die kommende Woche

In der kommenden Handelswoche wäre eine stärkere Bewegung für die Börsianer interessant. Denn bisher gab es, schaut man auf den Tageschart, eher richtungslose Wochen zu verzeichnen:

 

DAX trotz vieler Events
Tageschart DAX mit Aufwärtstendenz

 

Ab welchen Marken man hier von einem Bruch der Aufwärtsbewegung ausgehen muss, habe ich als umfassende Analyse hier erarbeitet.

 

zur CHARTANALYSE ->

 

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Start in die kommende Woche,

Ihr Bernecker1977 – Andreas Mueller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.