DAX spielt “Bäumchen wechsle Dich”

Angelehnt an das alte Kinderspiel, muss man die vergangene Handelswoche dennoch objektiv betrachten. Und da bildeten sich keine neuen Kreise, sondern neue Bezeichnungen für alte Kursbereiche. Ein Wechsel von Widerstand zu Unterstützung fand statt. Denn als Wochenhochs wurde die Marke von 10.100 etabliert, welche ich in der Vorwochenanalyse dann auch einzeichnete. Das Chartbild dient hier als Erinnerung und Grundlage für die weitere Analyse:

Unterstützung Wochenhochs

 

Das Fazit dabei lautete:
Einen Ausbruch über/unter diese Marken würde ich dann in der kommenden Handelswoche prozyklisch handeln. Unter 9.970 somit short mit Ziel 9.900 (letztes Verlaufstief) und über 10.105 long

Entwicklung des DAX in der Handelswoche

Wie man an den aktuellen Kursnotierungen unschwer erkennen kann, ist der Widerstand letztlich gebrochen worden. Mit Anlauf, wohlgemerkt! Die rot eingezeichnete horizontale Linie (ehemaliger Widerstand) ist nun keiner mehr. Es kam zu einer neuen Bezeichnung des alten Kursbereichs. Aus einem Widerstand wurde eine Unterstützung im weiteren Verlauf. Zur Verdeutlichung grenze ich den Wochenübergang einmal optisch ab und beschrifte es auch entsprechend:

Widerstand zu Unterstützung

Was stellen wir nun mit dieser Erkenntnis an? Der Trigger ist gleich/ähnlich geblieben, aber die Richtung der Order wurde verändert. Denn bei Bruch dieser Unterstützung ist mit erneuten Abgaben zu rechnen. Hier ist eine Bestätigung immer von Vorteil, wer längerfristig als im Zeitraum von wenigen Minuten am Markt aktiv ist. Aus diesem Grund verwende ich hier den Stundenchart. Ein seichter kleiner Aufwärtstrend, ausgehend von den Wochentiefs, trifft hier übrigens ebenfalls auf diesen Bereich um 10.100 auf.

Die genauen Trigger finden Sie in der ganzen Analyse unter der Quellenangabe:

Quelle und Veröffentlichung: Nachricht auf wallstreet-online



Sie wollen nicht nur selbst handeln, sondern handeln lassen? Dann schauen Sie sich diese Top-Trader genauer an ->

 

Weitere Analysen

Weitere Analysen von mir unter dem Pseudonym Bernecker1977 sind natürlich auf meinen gleichnamigen Kanälen bei Twitter und Facebook in Kurzform zu lesen. Aber auch wie gewohnt an dieser Stelle etwas ausführlicher mit Verweis zur originären Quelle, auf der diese Analysen jeweils einsehbar sind.

Ansonsten schauen Sie bitte in die Oberkategorie Marktanalysen oder nutzen Sie die Suchfunktion(en) auf diesem Blog.

 

Herzlichen Dank, viel Erfolg und damit allseits gute Trades,

Andreas Mueller – Bernecker1977