Community – Andreas Mueller Karriere Teil8

Community als Basis für Informationsaustausch

Wie die Suche nach Austauschmöglichkeiten mit anderen Tradern bei mir zur Community von wallstreet:online führte, schilderte ich bereits im Artikel “Lernweg und Abschluss – Andreas Mueller Laufbahn Teil2”. Dort lernte ich im Jahr 2001 die unterschiedlichen Facetten an Meinungen kennen und schätzen. Sie inspirierten mich dazu, mehr als nur einen Blick auf andere Märkte als den DAX zu richten, unterschiedliche Handelsinstrumente zu benutzen und diverse Wirtschaftsveröffentlichungen kritisch zu hinterfragen. Ohne diese Interaktion mit anderen Diskussionsteilnehmern aus der Community hätte ich mir vermutlich ganz alleine und unter einem hohen zeitlichen Aufwand das aktuelle Wissen aneignen müssen. Den eigenen Fokus zu erweitern und sich nicht nur auf ein Setup oder einen Markt zu fixieren, verhilft einem Trader zu Freiräumen und ermöglicht Handlungsalternativen. Als psychologisches Phänomen ist das „Overtrading“, der exzessive Handel ohne objektive Signale, jedem Trader ein Begriff. Um nicht dieser Gefahr zu erliegen, bedarf es neben einer hohen Disziplin die notwendige Ablenkung vom Chartbild. Genau diese erhält man in der Zeit, in der ein Austausch mit anderen Kollegen stattfindet. Ich kann somit behaupten, dass die Teilnahme an einer Community für Ausgeglichenheit im Handel und einen durch Meinungsvielfalt geprägten Lerneffekt sorgt.

Die Community mit Nachhaltigkeit und Kontinuität verbinden

Millionen Menschen sind regelmäßig im Internet auf der Suche nach aktuellen Informationen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Sobald sich diese Suche wiederholt, tritt ein Gewöhnungseffekt ein und ein bereits erreichtes Ziel (in Form einer Internetplattform oder einer Suchphrase) wird immer wieder angesteuert. Warum sollte auch ständig eine Suchmaschine gefragt werden, wenn die Antwort bereits in den Favoriten gebookmarkt ist?

Auf einer interaktiven Seite mit unterschiedlichen Zielpunkten tritt der gleiche Effekt auf. Für jede Community bedeutet dies, dass sich eine Vielzahl von Mitgliedern nicht quer durch alle Foren liest, sondern gezielt an einer Diskussion teilnimmt. Für mich kristallisierten sich das Forum Optionsscheine und das Forum Charttechnik als häufigste Anlaufziele heraus. Ebenso nutzten viele andere Daytrader diese beiden Bereiche, so dass eine Bündelung beider Inhalte für diese Trader-Kategorie unter dem Namen „Tages-Trading-Chancen“ im Jahr 2005 entstand. Wichtig war mir jedoch nicht nur der organisatorische Rahmen für einen Meinungsaustausch, sondern auch die zuverlässige Bereitstellung von Informationen aus der Wirtschaft, eine Sammlung von vertiefenden Verweisen (Links) sowie eine gewisse Ordnungsstruktur. Dies zu delegieren ist schwierig. Somit nahm ich diese Verantwortung auf mich und begann in Forum Daytrader ab dem Januar 2005 die Tages-Trading-Chancen börsentäglich zu eröffnen. Den eigenen Anforderungen gerecht zu werden ist mit Sicherheit nicht nur eine zeitliche Herausforderung – vor allem an Feiertagen und Sonntagen – der ich mich jedoch immer wieder gerne stelle. Als Informations- und Diskussionsbasis ist dies seit mehr als 800 Handelstagen ein fester und etablierter Anlaufpunkt im World Wide Web.

Community und Moderation

Jede größere Ansammlung von Menschen an einem Ort führt in der Regel zu kleinen bis großen Auseinandersetzungen zwischen ihnen. In diesem Punkt bildet die virtuelle Welt keine Ausnahme. Für eine Community bedeutet dies, Beiträge und Nutzer mit themenfremden und unsachlichen Einwürfen (beispielsweise Provokationen und Beleidigungen) zu erkennen und diese im Sinne einer konstruktiv geführten Diskussion mit festem Themenbezug zu disziplinieren. Ob dies ein dezenter Hinweis auf das Thema ist, eine offizielle Verwarnung oder womöglich eine Schreibsperre auf Zeit – all diese Maßnahmen müssen in Abhängigkeit des Verstoßes gegen die Allgemeinen Nutzungsbedingungen einer Community durchgeführt werden. Am effektivsten geschieht dies durch ein Mitglied aus diesem Forum, das die Nutzer und ihre Eigenarten bereits kennt. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde ich bereits im Jahr 2004 als aktiver Nutzer von wallstreet:online gefragt, ob ich für einige Foren als ehrenamtlicher Moderator tätig werden möchte. Um weiterhin disziplinierte und themenbezogene Diskussionen zu gewährleisten, nahm ich dieses Amt an und füllte es in objektiver Art und Weise gemäß den Moderations-Grundsätzen aus.

Externe Beratung für die Community

Eine sich stetig weiterentwickelnde Community benötigt immer wieder Impulse von außen in Form von Ideen und Inhalten. Diese als Dienstleistung zu erbringen, war schon immer ein Teilgebiet meiner Selbständigkeit. Unabhängig von meiner persönlichen Motivation über Trading-Chancen zu diskutieren und Wissen auszutauschen, kam es zu einer vertraglichen Bindung zwischen wallstreet:online und mir. Hierbei eindeutig definierte Leistungspakete bereicherten folglich alle Teilnehmer der Community und erhöhten die Bindung zwischen ihnen durch Kontinuität und Identifikation mit dem Produkt.

Community und Produkt verbinden

Nach einigen Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmens im Jahr 2009 verstärkte sich der Bedarf nach einer zukunftsorientierten Ausrichtung im Gesamtprodukt der Internetplattform www.wallstreet-online.de sowie innerhalb der Community-Organisation. Durch meine langjährige Zugehörigkeit und der damit einhergehenden Erfahrung wollte ich diese Entwicklung aktiv mitgestalten. Da dies am effektivsten direkt in Berlin stattfinden kann, unterschrieb ich konsequenterweise Mitte 2009 einen direkten Vertrag als Manager Community & Produkt. Viele kleine Innovationen und Ideen konnten seitdem das Produkt bereichern und die Freude an einer Community-Teilnahme fördern. Stellvertretend dafür ist die Etablierung der w:o-Experten, der KommA’s und der Börsenvereine zu nennen. In der Außenwirkung erfreute sich die Teilnahme an der „World of Trading“ und weiterer Veranstaltungen positiver Resonanz. Ich blicke daher erwartungsvoll in die Zukunft und werde meine Energie nach bestem Wissen und Gewissen weiterhin in die Anpassung der Community an Nutzerpräferenzen sowie in die Umsetzung neuer Features in das Gesamtprodukt investieren.

Weitere Artikel zu meinen Tätigkeitsfeldern befinden sich in der gleichnamigen Kategorie Andreas Mueller.

Bernecker1977 – Andreas Mueller