Trading-Gezwitscher April 2010

Das Trading-Gezwitscher startete im April mit einem 18-Monatshoch des Tokioter Leitindex Nikkei. Der DAX wurde davon inspiriert und notierte über der Marke von 6.200 Punkten. Parallel dazu konnte der Dow Jones sich dem Level von 11.000 Punkten nähern und dieses Kursniveau im weiteren Verlauf überschreiten. Eine kurze Entspannung in der Finanzkrise des Staates Griechenland verhalf […]

Trading-Gezwitscher März 2010

Das Trading-Gezwitscher März steht unter anderem für den Traum von Washington Mutual auf wallstreet:online. Nichts für Herzkranke! Kursschwankungen von 50 Prozent binnen weniger Stunden und das Warten auf eine Einigung zur Ausgleichszahlung faszinierte die Community. Abseits dieses Einzelwertes spielte der Verfallstag an den Terminbörsen, der so genannten Hexensabbat, eine dominierende Rolle. Unerwartet geringe Volatilität herrschte […]

Trading-Gezwitscher Februar 2010

Trading-Gezwitscher Februar stand thematisch im Zeichen der Angst vor Inflation und der Sorge um die finanzielle Situation des Staates Griechenland. Der Nikkei und auch der Dow Jones verteidigten jedoch die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten. Beruhigende Worte des FED-Chairman Ben Bernanke unterstützten die Märkte letztlich im Gleichlauf mit positiven Wirtschaftsdaten wie US-BIP und ZEW-Konjunkturindex. […]

Trading-Gezwitscher Januar 2010

Trading-Gezwitscher Januar begann mit Kurseuphorie und der Diskussin zum 15 Monatshoch des Dow Jones. Trotz stark gefallener US-Hausverkäufe verteidigt der DAX die psychologisch wichtige Marke von 6.000 Punkten. Die Arbeislosenquote notiert mit 10 Prozent in den USA auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland. Bedeutend negativer wirkte sich allerdings das gefallene BIP auf den DAX […]

Trading-Gezwitscher Dezember 2009

Tading-Gezwitscher Dezember widmete sich dem statistisch betrachtet sehr umsatzschwachen aber kursstarkem Monat. Zu Beginn eroberte der Nikkei die Marke von 10.000 Punkten. Kaufimpulse wurden von den besser als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten abgeleitet. Die Psychologie stand bei den Tradern im Vorderrund, während die institutionellen Händler sich auf den Jahresabschluss konzentrierten. Ganz knapp wurde die Marke von […]

Trading-Gezwitscher November 2009

Trading-Gezwitscher November erwartete mit Spannung den Zins-Entscheid der US-Notenbank FED. Dieser sorgte im Nachgang mit den parallel dazu massiv fallenden Preisnotierungen am Ölmarkt für Verkaufsdruck. Zur Freude der DAX-Anleger kann sich der Markt an einem US-Feiertag erholen. Die Marke von 5.800 Punkten fesselt mehrere Tage, bis sich ein weiterer Verfall im Zuge der finanziellen Notsituation […]

Trading-Gezwitscher Oktober 2009

Trading-Gezwitscher Oktober – macht der Crashmonat Oktober den Anlegern Angst? Die rote Farbe auf den Kurstafeln wird von einigen Daytradern positiv für ihr Depot aufgenommen. Kurse unterhalb von 9.500 Punkten im Dow Jones treiben Anleger in die Krisenwährung Gold, welches ein neues Allzeithoch markiert. In der Mitte des Monats kehrt die Kauflaune zurück und treibt […]

Trading-Gezwitscher September 2009

Trading-Gezwitscher September begann mit den Emotionen zum Kursrutsch an den Aktienmärkten. Um die wirtschaftliche Situation zu entspannen, gab es keine Änderung der Leitzinsen seitens der Europäischen Zentralbank. Dieser notiert somit weiterhin auf dem Niveau vom Jahr 1999. Die US-Arbeitslosenquote stieg hingegen auf den höchsten Stand seit 1983. Für den DAX bedeutete dies permanenten Verkaufsdruck oberhalb […]

Trading-Gezwitscher August 2009

Trading-Gezwitscher August startete für die Märkte und die Daytrader positiv. Untermauert von den Quartalszahlen von Cisco Systems und eines weiterhin niedrigen Zinsniveaus, stieg der Nikkei auf ein neues 10 Monatshoch. Die US-Notenbank FED hielt ebenfalls an der bestehenden lockeren Geldpolitik fest. Ein Kursrutsch in Shanghai sorgte in der Mitte des Monats für Verunsicherung, konnte jedoch […]

Trading-Gezwitscher Juli 2009

Trading-Gezwitscher Juli 2009 startete mit Verunsicherung nach den US-Arbeitsmarktdaten. Die Börsen erscheinen technisch angeschlagen und der DAX berührt die 200 Tagelinie. Mit dem Start der Quartalszahlen signalisiert Alcoa allerdings konjunkturelle Erholung. Goldman Sachs überrascht mit der Rückzahlung seiner Staatshilfen und im Technologiesektor brilliert IBM. Im Zugwind der Nasdaq (mit 10 Gewinntagen in Folge) kann der […]