Befreiungsschlag im DAX, zumindest auf den ersten Blick

Die Woche begann nicht sehr überzeugend, doch der Wochenausklang war schwungvoll im DAX. Vom Tief am Mittwoch legte der DAX mehr als 500 Punkte und damit 5 Prozent zu. Bedanken sollten wir uns daher beim EZB-Präsidenten Mario Draghi. Für DAX-Investoren reichte bereits eine Anspielung in der EZB-Pressekonferenz auf weitere geldpolitische Maßnahmen und damit ausreichende Liquidität, um alle negativen Daten aus Wirtschaft und der bereits laufenden Quartalssaison abzuschütteln. So rettete sich der DAX eindrucksvoll vor einem Fall auf neue markante Jahrestiefs und drehte an einem bereits mehrfach getesteten Bereich wie geschrieben nach oben. Über diesen Bereich hatte ich als Ziel zum Jahresstart bereits eine Analyse geschrieben (zur Analyse ->)

Nun stelle ich den benannten Bereich im Tageschart in grün als Unterstützung optisch dar:

DAX nach Unterstützung

 

Abwärtstrend dominiert noch

Wenn wir etwas kurzfristigere Charts bemühen, den Stundenchart als Beispiel, ist die Erholung sehr massiv. Dennoch befinden wir uns untergeordnet in der Analyse vom ersten Chartbild (Tageschart) in einem Abwärtstrend. Nicht unbegründet, wenn man sich die ökonomischen Zahlen aus der Wirtschaft (Stichwort Chinas schwächelndes Wachstum) und die aus Einzelunternehmen (Stichwort Bilanz Deutsche Bank) ansieht. Doch immerhin nicht mehr in dem ganz steilen Abwärtstrend, sondern “nur noch” in dem ab 10.880 gestarteten flacheren. Beide eingezeichnete Linien sind im Stundenchart sehr gut erkennbar, wobei nur der steilere von beiden gebrochen scheint und ein Potenzial bis 9.920 Punkten generieren kann:

DAX nach Abwärtstrend

 

Diesen Bruch gilt es daher genauer anzusehen, was dann ein Blick auf den 10 Minutenchart entspricht. Doch dies ist reines Daytrading und wird in den Tages-Trading-Chancen ausführlicher geschehen. Mein Ausblick für die kommende Woche ist in dieser Nachricht dann zu Ende gedacht:

Quelle und Veröffentlichung: wallstreet-online



Handelssignale von Tradern ansehen und umsetzen lassen? So einfach geht’s…

 

Weitere Analysen

Weitere Analysen aus der Feder Bernecker1977 sind natürlich auf meinen gleichnamigen Kanälen bei Twitter und Facebook in Kurzform zu lesen. Hier dann etwas ausführlicher mit Verweis zur originären Quelle, auf der diese Analysen einsehbar sind.

Ansonsten gerne in der Oberkategorie Marktanalysen stöbern oder die Suchfunktion nutzen.

 

Viel Erfolg und allseits gute Trades,

Andreas Mueller – Bernecker1977