BBK: Psychologie der Märkte

Der Berliner Börsenkreis (BBK) als gemeinnütziger Verein von Studenten geführt lädt wöchentlich zu Informationsabenden und deckt dabei ein breites Spektrum an Themen aus der Wirtschafts- und Finanzwelt ab. Auch dieses Jahr durfte ich das Programm nun bereits im vierten Jahr bereichern. Das Thema “Psychologie der Märkte” diente als Aufhänger für eine Reise in die Psychologie beim Traden.

BBK kurz vorgestellt

Seit 1986 gibt es den BBK = Berliner Börsenkreis an der Freien Universität zu Berlin. Mit rund 300 Mitgliedern ist er deutschlandweit einer der größten von Studenten geführten Börsenvereine und kann nicht nur auf eine lange Historie, sondern auch auf ein sehr spannendes Semesterprogramm verweisen. Denn hier siedeln sich jedes Semester umfangreiche Themen und Workshops an, die unentgeltlich und zumeist auf Studenten zugeschnittene Erfahrungen aus Industrie, Wirtschaft und Finanzwelt vermitteln. Ob in der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesbank, den Karriereworkshops oder der Veranstaltungsreihe “Börsenführerschein” – der BBK verfolgt konsequent seinen Zweck, die Aktienkultur in Deutschland zu fördern. Dies kann nur durch Ausbildung und Stärkung des Vertrauens in diese Anlageform geschehen.

Vertrauen war auch eines meiner Stichpunkte im diesjährigen Vortrag. Denn nur mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten ist eine konsequente Umsetzung der eigenen Regelwerke am Kapitalmarkt möglich. Die Psychologie der Märkte beeinflusst unser Verhalten, aber auch wir beeinflussen die Märkte. Welche Fallstricke es bei dieser Wechselwirkung gibt, ergründeten wir in rund 2 Stunden intensivem Vortrag und Austausch.

 

Vortrag zur Psychologie der Märkte

Unser Gehirn hat sich in den vergangenen 10.000 Jahren nur um 0,1 Prozent verändert. Es verwundert daher nicht, dass wir in vielen Lebenssituationen reflexartig handeln und damit immer gleiche Muster in der Schaltzentrale unseres Körpers abrufen. So schön dies auch im Alltag sein mag, beim Treppen steigen, beim kultivierten Abendmahl oder auch im Job, so hinderlich ist dies im Trading WENN man sich die falschen Handelsweisen antrainiert hat. Und dies geschieht sehr schnell. Vermeintliche Erfolgsformeln an der Börse wie das “Gewinne laufen lassen” und “Verluste begrenzen” klingen toll, sind jedoch nicht ohne Weiteres umsetzbar. Wie wir uns dazu konditionieren und positive Konditionierungen immer wieder abrufen können, war Inhalt beim Vortrag zur Psychologie der Märkte.

Vortrag im Rahmen des BBK
Vortrag im Rahmen des BBK zur Psychologie der Märkte

BBK beitreten und Wissen erhalten

Sicher war dieser Vortrag zur Psychologie der Märkte nicht mein letzter Vortrag beim BBK. Wenn ich damit oder mit dem Semesterplan (siehe Homepage www.berliner-boersenkreis.de) Ihr Interesse geweckt habe, dann werden Sie doch auch Mitglied und profitieren Sie von vielen kostenfreien und attraktiven Veranstaltungen im nächsten Semester!

 

Ich freue mich auf das Wintersemester,

Ihr Andreas Mueller

(Bernecker1977)